AKTUELLES - NEWS - NEUIGKEITEN

Juni/Juli

01 06 2016

  Juni/Juli im pengLAB / TRAFO  
 

Liebe Freunde, liebe Unterstützer und Partner

 

Hier einen kurzen Ausblick auf die kommenden Experimente im pengLAB // TRAFO geben. Bleibt gespannt!

 

• pengTRANSFORMATION // Ausstellung DOPPELREISE (Eric Pawlitzky) TRANS FORM (Ambech)

Vernissage am Sa 11. Juni ab 16 Uhr // Ausstellung läuft bis zum 26. Juni


• pengPEOPLE // Workshop UMWANDLUNG // 13. – 16. Juni // Präsentation am 21. Juni

in Kooperation mit der Saale-Betreuungswerk der Lebenshilfe Jena (Der Workshop ist bereits ausgebucht)


 

• Konzert im Trafo // JULIEN BAKER // Mo 13. Juni // Einlass ab 19:30 Uhr // Beginn 20:45 Uhr

 

• jazzBOX #7 // Fussballjazzfussball // FRA – ALB // Mi 15. Juni // Einlass ab 19:30 Uhr // Beginn 21:00 Uhr

 

• Lesebuch/Roman-Vertonung DER BAHNWÄRTER SANDOMIR // Fr 17. Juni // Einlass ab 19:00 Uhr // Beginn 20:00 Uhr

 

• Konzert im Trafo // MIREL WAGNER // So 17. Juli // Einlass ab 19:30 Uhr // Beginn 20:30 Uhr

mehr unter: www.10000volt.de 



Die Veranstaltungen im Einzelnen:

 

• pengTRANSFORMATION // DOPPELREISE - TRANS FORM 

 

Eric Pawlitzky - DOPPELREISE - Fotografien

Leiden auch Sie unter permanentem Zeitmangel? Der Wunsch, Zeit stoppen, gewinnen ob der verschieben zu können, ist typisch für die Industriegesellschaft. DOPPELREISE ist eine fotografische Installation, die erlebte Zeitverschiebungen beschreibt. Grundlage der Arbeit ist ein Bericht, der die Selbstversuche des Autors schildert, das eigene Zeitempfinden zu beeinflussen. Diesem gelingt es, durch Konzentrationsübungen kleinere Zeitverschiebungen wahrzunehmen und sie sekundenlang für sich selbst sichtbar zu machen. Mit hypersensibilisiertem Film und einer manipulierten Kamera hat der Autor die eigene Netzhaut abfotografiert, um auch Dritten die erlebten Zeitverschiebungen demonstrieren zu können In einer Installation zeigt der in Berlin lebende Fotograf Eric Pawlitzky die auf diese Art und Weise entstandenen analogen Fotografien, ergänzt um Objekte und Texte.

 

Ambech // TRANS FORM // interaktive Installation

 

Die Form des Glaskubus der alten Jenaer Trafostation umschließt ein Volumen mit ausschließlich ebenen Begrenzungen. Es bezieht seine Ästhetik aus der geraden Linie und bildet als kubischer Körper die Außenhülle der Skulptur. Seine zentrierte Positionierung im Gebäude impliziert den Schluss eines Kernstückes, eines sowohl räumlichen als auch metaphysischen Zentrums der Trafostation. trans_Form widmet sich dem Zentrum dieses Zentrums und spielt verschiedene Formenstadien innerer Skulpturen in dieser Außenhülle in Abhängigkeit vom Betrachter durch. trans_Form lotet dabei die ästhetischen Möglichkeiten der Kompositionen mit einem rund begrenzten, vitalen Volumen aus.

 

Die Vernissage am Samstag, dem 11. Juni um 16.00 Uhr, wird umrahmt durch eine elektro-akustische

Klangperformance Musik von Cornelia Friederike Müller aus Leipzig.

 

Midissage Fr 17. / Sa 18. / So 19. Juni // täglich ab 16 Uhr

Finissage Fr 24. / Sa 25. / So 26. Juni // täglich ab 16 Uhr

 

Ein pengLAB-Versuch in Zusammenwirken mit der Kunsthandlung Huber und Treff.

mehr unter:  www.ericp.de  //  www.ambech.de   //  www.huber-treff.de

 

 

 

• Konzert im Trafo // JULIEN BAKER (Memphis USA /6131 Records)

Mo 13. Juni // Einlass ab 19:30 Uhr // Beginn 20:45/21 Uhr

 

Gottesdienste und ein Platz im Kirchenchor. Der Griff zur väterlichen Gitarre. Eine Punkband mit Freunden. Songs über Autounfälle, Krankenhausaufenthalte, Drogenmissbrauch. Literatur auf Lehramt. Julien Baker kann auf einige einschneidende Erlebnisse in ihrem Leben zurückblicken. Was insofern nur etwas verwundert, da die junge Dame gerade erst 20 geworden ist. Wobei sie zugibt, dass man sie auch spielend für 12 halten könnte. Julien Baker spielt Gitarre, und wie sie sie spielt. Filigran, jeder Anschlag sitzt punktgenau, dazu eine Stimme, sanft, brüchig und vom ersten Moment an Raum füllend.

 

"This very gentle young woman stepped up and started playing these songs, and it was one of these moments in life that genuinely felt golden, when you see something that is so special, and so fragile, that is just on the precipice of taking off."

 

Vorverkauf 8 Euro // Abendkasse 12 Euro

 

Tickets ohne Vorverkaufsgebühr gibt es in der Bücherstube am Johannistor & im Radsport Ritzel (Saalbahnhofstraße 10) in Jena.

 

Online-Vorverkauf: www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=15537

 

Ein pengLAB-Versuch in Zusammenwirken mit dem AUS DEM HINTERHALT.

 

mehr unter: https://www.facebook.com/julienrbaker

 

 

 

• jazzBOX #7 // fussballjazzfussball // Simultanvertonung und Live-Synchronisation des EM Vorrundenspiels FRANKREICH – ALBANIEN

Mi 15. Juni // Einlass ab 19:30 Uhr // Beginn 21:00 Uhr

 

Ein Experiment zwischen den Welten des Fußballs, der improvisierten Musik und des Theaters – die jazzige Live-Vertonung eines EM-Fußballspieles, gewissermaßen „football in jazz“. Gezeigt wird live ein EM-Vorrundenspiel, hören wird man dazu eine live improvisierte Klangcollage. Die Idee der Veranstaltung ist, Energie, Emotionen, Rhythmus und Charakter des Spiels direkt in Musik und Klang zu übertragen.

 

Live-Kommentatoren: Jonas Zipf (JenaKultur) & Stephan Boden (Theater fahrendes Volk)

 

Die Musiker: Martin Marcinke (Tuba), Jakob Kufert (Schlagzeug), Klaus Wegener (Saxophon), Torsten Ludwig (Elektronik)

 

Das Spiel: Frankreich vs. Albanien // Ein Aufeinandertreffen von Okzident und Orient, Balkanbrass vs. Musette & Chanson, Außenseiter gegen Topfavorit, Der eiserne Vorhang der albanischen defensive gegen den französischen Angrifsswirbel.

 

"Der Fussball ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann." (frei nach Francis Picabia)

Der Eintritt ist kostenfrei.

 

Ein pengLAB-Versuch in Zusammenwirken mit dem JAZZCLUB INTERNATIONAL.

 

mehr unter: www.jazzclub-international.de

 

 

 

• DER BAHNWÄRTER SANDOMIR // Vertonter Lesebuch-Roman von Günter Bruno Fuchs

Fr 17. Juni // Einlass ab 19:00 Uhr // Beginn 20:00 Uhr

 

Alexander Ernst/ Berlin (Sprache, Akkordeon, Bass)

Andreas Nordheim/ Leipzig (Cornett, Zugtrompete)

KaCe Kaufmann/ Arnstadt (Drums, Percussion)

 

In der Landschaft Sandomir gab es eine Bahnschranke. Der Bahnwärter, der sie bediente, hieß Sandomir, das hatte sich herumgesprochen. »Es ist früh«, sagte Sandomir zu seiner Frau. »Ich muss die Bahnschranke runterlassen, früh genug muss sie unten sein.« Merkwürdige Begebenheiten an der offenen oder geschlossenen Bahnschranke. Dort passiert nichts – oder immer dasselbe -, und dann rast der Zug vorbei, ohne zu halten; im Coupé sitzt der Grasfrosch Herr Abendtschrey und vom Güterwagen herab wehrt sich ein Haus gegen seine ehemaligen Bewohner.

 

"Der Bahnwärter Sandomir" steht an der Bahnschranke, wartet auf Spaziergänger und erfindet allerlei Wörter. Mit einem Zug, von dem Sandomir dachte, er bliebe beim Näherkommen klein, kommt ein Haus vorbei. Es ist auf der Flucht, weil die Leute, die in ihm wohnten, Spitzbuben sind. Später fragen diese Hausierer den Bahnwärter Sandomir nach dem Haus. Sandomirs Freund, der Grasfrosch Herr Abendtschrey gibt gute Ratschläge, wenn er nicht zu viel Wiesenwein getrunken hat. Ein Preisboxer sucht jemanden, den er, natürlich gegen Geld, aus dem Anzug stoßen kann. Und der Zauberer Herr Murmeltier möchte die Bahnschranke um fünf Zentimeter verrücken. Am Ende gibt es Kartoffelpuffer.Sprache und Musik erzählen skurrile Situationen, die dem Bahnwärter Sandomir über die Schienen laufen; Zugtrompete, Percussions und Akkordeon rasen im Zug an der Schranke vorbei, an der nie jemand aussteigt. – Oder doch?!

 

Das Trio interpretiert den Text musikalisch, Sprache und Worte werden in die musikalische Erzählweise eingebettet. So entsteht eine eigene, neue Betrachtungsweise des Textes.

 

Der Schriftsteller und Lyriker Günter Bruno Fuchs (1928-77) „ …verdichtet Konkretes auf phantastische, surrealistische, märchenhafte Weise. Er ist direkt und zart zugleich, aggressiv und voller Trauer über den Gang der Welt.“ (Hans Schwab-Felisch)

 

Abendkasse 10 Euro

 

Ein pengLAB-Versuch in Zusammenwirken mit dem OFFENEN KANAL JENA.

 

mehr unter: https://soundcloud.com/andreas-nordheim/trailer-zu-der-bahnw-rter

 

 

 

• Konzert im Trafo // MIREL WAGNER (FIN)

So 17. Juli // Einlass ab 19:30 Uhr // Beginn 20:30 Uhr

 

Folk/Blues/Darkest Singer-Songwriter from Finland

 

Geboren in Äthopien, wohlbehütet aufgewachsen in Finnland, dem Namen vom deutschen Urgroßvater, mit 16 Jahren die ersten eigenen Songs auf der Gitarre, die sie bis heute nicht aus der Hand legt. Stattdessen spielt Mirel Wagner stoisch ihre bis auf die Knochen skelettierten Blues-Songs. Minimalismus und Reduktion in Perfektion. Dazu diese geheimnisvolle Stimme. Manchmal nur ein zartes, verletzliches Flüstern, im nächsten Moment stark & dominant, immer anschmiegsam & ergreifend. Eine fragile Spannung, die sich erst entlädt, wenn die letzte Saite gezupft ist und wieder Stille einkehrt.

 

Einlass 19:30 Uhr / Beginn 20:30 Uhr

 

Vorverkauf 12 Euro /Abendkasse 15 Euro

Online-Vorverkauf via https://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=16490

 

Der Vorverkauf in der Bücherstube am Johannistor, im Radsport Ritzel in Jena und im Woodstock Recordstore in Erfurt startet in Kürze.

 

Ein pengLAB-Versuch in Zusammenwirken mit dem AUS DEM HINTERHALT.

 

mehr unter: http://www.mirelwagner.com/

 
     

 

2016

20 03 2016

  April & Mai im pengLAB / TRAFO  
 

Hallo Freunde, Partner und Unterstützer

 

Hier ein kurzer Überblick auf die im April/Mai geplanten pengLAB - Veranstaltungen im TRAFO (Nollendorfer Str. 30/Jena-Damenviertel). Wir hoffen auf ein reges Interesse und freuen uns auf zahlreichen Besuch sowie Eure Teilhabe.

 

 

 

Peng Academy - kulturelles Bildungsprojekt im Bereich: Musik und Neue Medien

 

• drei offene und frei kombinierbare Kurse für Interessierte ab 14 Jahren 25. bis 29. April / tägl. ab 16 Uhr

• die Teilnahme ist kostenfrei

 

nähere Informationen und Anmeldung unter: www.peng-academy.de

 

Die Peng Academy wird unterstützt durch das Programm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung „Kultur macht stark“, eingebunden in die Maßnahme „POP TO GO“ des Bundesverband Popularmusik e.V..

 

 

 

pengPEOPLE - Tag des offenen Trafos am Sonntag, 1. Mai / ab 13 Uhr

• Vorstellung des Projektes pengLAB | Stefan Carl

• Konzert an der Harfe | Theresa Schöne

• Führung durch das Gebäude | Ernst Raatz & Florian Dossin

 

 

 

PängLäb - kulturelles Bildungsprojekt im Bereich: Lichtkunst und Audio/Video-Mapping

 

offener Kurs für Interessierte ab 14 Jahren

• 1. bis 4. Mai / tägl. ab 16 Uhr

• die Teilnahme ist kostenfrei

 

Ein Projekt in Zusammenarbeit mit dem Genius Loci Lab / Weimar              

 

nähere Informationen und Anmeldung unter: www.genuis-loci-weimar.de

 

 

 

Triode - S.S.1 - Konzertreihe für zeitgenössische Musik und Performance

 

• Freitag, 20. Mai | Christopher Rumble | Schlagzeug und Elektronik

• Samstag, 21. Mai | Masayoshi Fujita | Vibraphone

• Sonntag, 22. Mai | Conny Bauer | Posaune

 

Konzertbeginn ist jeweils um 20:30 Uhr / Einlass ab 19:30 Uhr

 

Die Veranstaltung ist für Anwohner kostenfrei. Wir bitten Sie, diesen Infobrief oder ein entsprechendes Dokument an der Eintrittskasse vorzuzeigen.

 

nähere Informationen zu den Künstlern unter:

 

www.christopherrumble.de   |   www.masayoshifujita.com   |   www.connybauer.de

                                   

 

 

Alle weiteren Informationen zum Programm sowie zum gesamten Projekt finden Sie auch auf unseren weiteren Internetseiten:  www.peng-academy.de  oder  www.10000volt.de

 

 

 

Das pengLAB im TRAFO wird gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes | Fonds Neue Länder sowie durch JenaKultur. Der Schwerpunkt unserer Tätigkeit liegt in der Entwicklung und Anwendung neuer Formate zur Beteiligung bürgerschaftlichen Engagements im Bereich Kultur.

 

Das heißt: Sie sind somit nicht nur recht herzlich eingeladen, das Veranstaltungsprogramm als Gast in Anspruch zu nehmen, sondern können selbst zu Akteuren unserer oder gar eigener Veranstaltungen werden.

 

Kommen Sie ruhig auch einmal am Tage vorbei oder melden Sie sich einfach bei uns.

 

Wir freuen uns...

 
     

 

Kulturrieschen

18 11 2015

  Kulturriese und Kulturrieschen  
 

DANKESCHÖN!!! Wir freuen uns RIESIG über die Nominierung für den Preis des Kulturriesen 2015 der LAG Soziokultur Thüringen sowie den Erhalt des "Kulturrieschen" Nominiertenpreises.

 

tl_files/bilder/Sonstiges/Kulturrieschen 2.jpg

 

An der Stelle auch einen RIESIGEN DANK an alle Mitwirkenden, Helfer, Unterstützer und Teilnehmer des Peng Projektes. Und natürlich auch einen herzlichen Glückwunsch an den diesjährigen Preisträger, den

 

PAF - Alternativer Freiraum Pößneck

 

Hut ab...

 

 

 
     

 

Inken reinert

22 08 2015

  Inken Reinert - Silent Language
 
 

Vom 3. bis 13. September wird die Trafo-Station zum Ausstellungsort historischer Transformationen. Die aus Jena stammende und in Berlin lebende Künstlerin Inken Reinert präsentiert hier 11 Tage lang ihre Installationen und Zeichnungen.

 

tl_files/bilder/Events in der Trafo-Station/inken ausstellung.gif

 

Als Ausgangspunkt ihrer Werke nutzt sie Materialien, die eine Geschichte haben und ihr Raum zu Spekulation und Ausschmückung bieten. In der kommenden Ausstellung wird Inken Reinert die beiden Techniken ihrer künstlerischen Produktion zusammenführen. Den konzeptionellen Schwerpunkt bildet dabei eine Möbelinstallation aus Schrankwänden, die in der DDR in Serie gefertigt wurden und Artefakte einer gesellschaftlichen Transformation darstellen. In ihrer Installation fügt sie die baukastenförmigen Elemente zu immer neuen Formationen zusammen und lässt so verschiedene Zusammenhänge zwischen den Geschichten der einzelnen Bauteile entstehen. Das Werk entsteht direkt vor Ort aus Möbeln, die als historische Zeugen Jenenser Wohnungen zur Zeit des Mauerfalls schmückten. Auch für ihre Zeichnungen bedient sich die Künstlerin eines bereits geprägten Materials. In einem wissenschaftlichen Buch der 30er Jahre des damals faschistisch geprägten Italiens transformiert Inken Reinert Diagramme und Aufzeichnungen von Tonaufnahmen und stellt Fragen an die Wissenschaft.

Die Ausstellung ist jeweils ab 18 Uhr geöffnet. Darüber hinaus wird sie von 2 Konzerten begleitet:

 

  Vernissage 3. September ab 20 Uhr - Pianist Stefan Nagler

 10. September ab 20 Uhr - Duo Böhmer/Roth (Gitarre, Schlagzeug)

 

Weitere Informationen gibt es unter www.inken-reinert.de
 
     

 

peng ARENA

23 07 2015

  pengARENA im Kassablanca
 
 

Vorhang auf für die pengARENA!
Im Rahmen der Kulturaren gestalten die Teilnehmer der Peng Academy einen Clubabend auf der Bühne des Kassablancas am 31.Juli 2015 ab 23 Uhr.

 

tl_files/bilder/Events in der Trafo-Station/kassahead_peng.png

 

Seit einiger Zeit bündeln sich die Peng-Aktivitäten in der mehrtägigen Peng-Academy. Gemeinsam mit den Partnern der Jenaer Musik- und Kunstschule, des Jugendzentrums Treffpunkt, des Kassablanca, des Offenen Kanals Jena und des Labels Freude am Tanzen bieten wir Workshops im musikalischen und grafischen Bereich an und führen Jugendliche an elektronische wie auch akustische Instrumente heran. In diesem Jahr fand die Peng Academy erstmals in der ehemaligen Trafo-Station im Jenaer Damenviertel statt.
Bisher mündeten diese Workshops regelmäßig in einem gemeinsamen Auftritt. An diesen Abend kapern die Teilnehmer des DJ-Kurses die Kassabühne und gestalten einen Clubabend.

Unterstützt werden sie dabei durch Dozenten des zurückliegenden pengVINYL Kurses und der monatlich stattfindenden pengJAM Workshop-Reihe. (Text: Kassablanca.de)

Datum: Freitag, 31.07.2015
Location: Kulturarena Club im Kassablanca
Einlass: 22 Uhr | Beginn: 23 Uhr
VVK: 6,– € | AK: 8,– € | Jokerkarten gelten.

 
     

pengAusstellung

20 07 2015

  pengPICTURE Ausstellung und pengLOOPING Konzert
 
 

Drei Tage lang wurde im Mai gezoomt, geblitzt und abgedrückt.

 

tl_files/bilder/Events in der Trafo-Station/pengausstellung.jpg
 

In der nun kommenden Foto-Ausstellung vom 30. Juli bis 2. August 2015 in der Trafo-Station sind die von den
Teilnehmern festgehaltenen Ergebnisse des pengPICTURE-Kurses zu betrachten. Geöffnet sind die Türen jeweils von 16 - 22 Uhr. Die Motive sind auch schon als Postkarten in der Stadt verteilt.

Außerdem präsentieren die Teilnehmer des pengLOOPING-Kurses ihre Sound-Schleifen zur Ausstellungseröffnung am 30. Juli ab 19 Uhr.

Location: Trafo-Station /Nollendorfer Straße 30

 
     

 

Brückenfest Dank

18 07 2015

  1000Dank an alle Brückenfestakteure
 
 

Ahoi In die Runde

Der BigJump ist gesprungen, der Samba zelebriert, der Zirkusvorhang unter großem Applaus gefallen, alle Miniatur-Floßboote sind auch wieder aufgetaucht und sämtliche Würste, Crêpes & Kuchen wurden gänzlich verspeist. Sogar das Wetter hat sich diesmal den rund 1000 Besuchern von seiner angenehmsten Seite gezeigt... Einzig der Herr Bademeister Manfred Mann fiel mal wieder etwas aus der Rolle...

Kurzum: Es war ein rundum wunderschönes, viertes Brückenfest, für dessen Umsetzung ich mich bei euch Allen recht herzlich bedanken möchte und ohne die es auch so keinesfalls möglich wäre. Ein besonderer Dank gilt Herrn Koch, der wiederholt spontan die Flösse herausfischte...

 

tl_files/bilder/Sonstiges/brueckenfest15/steg 1.jpg
 

Unter diesem Link findet ihr reichlich Impressionen: (Danke Tina)

So blicken wir nun mit einem sehr guten Gefühl aufs nächste Jahr...

Soviel schonmal vorab: Das fünfte Fest wird sehr vieles Neues bringen, ohne jedoch gleich alles über Bord zu werfen. Seid gespannt... Wir hoffen natürlich auch hierbei wieder auf Eure breite Unterstützung und Beteiligung auf, unter, hinter und neben der Brücke...

Ahoi, bis die Tage...

Stefan Carl / Sten Lindner
IN's NETZ e.V. / Ortsteilrat Jena-Süd

P.s. Bitte schickt uns auch eure Fotos und natürlich auch eure Kritik, Meinungen, Anregungen und Vorschläge...

 
     

CVL

03 07 2015

  CITY VISIONS LAB in der Trafo-Station  
 

Das kommende CITY VISIONS LAB findet am 15. Juli 2015 um 15 Uhr in der Trafo-Station statt.

Es ist bereits die neunte Veranstaltung aus der Reihe vorbereitender Workshops für das im Oktober stattfindende Festival CITY VISIONS JENA. Diese Form des Gedankenaustausches soll allen, die sich einbringen möchten, eine Plattform geben, um gemeinsam für das Internationale UNESCO Lichtjahr Ideen und Projekte zu besprechen und abzustimmen. Zusätzlich werden Formate entwickelt, die über das Lichtjahr hinaus eine unverwechselbare Symbolkraft für Jena besitzen und für das Selbstverständnis unserer Stadt stehen. Im Rahmen des kommenden Treffens wird die Delegation aus Jena von Ergebnissen des CITY VISIONS LAB (25./26. Juni 2015) in Jenas chinesischer Partnerstadt Guangzhou/Panyu berichten. Wie wird die partnerschaftliche Verbindung gestärkt, welche Formen wird sie insbesondere im Rahmen des Festivals annehmen?
Wir laden euch herzlich dazu ein, am CITY VISIONS LAB in der Trafo-Station teilzunehmen und das Projekt näher kennenzulernen. Anmeldungen unter: info@city-visions.net bis 10. Juli 2015

 

tl_files/bilder/Events in der Trafo-Station/CVL_Jena_Trafostation.jpg

 

Über das CITY VISION JENA Festival:
Vom 7. bis 11. Oktober 2015 wird die Lichtstadt Jena zur Bühne internationaler Licht- und Medienkunst. Im Rahmen des Internationalen UNESCO Lichtjahres widmet sich Jenas neues Licht- und Wissenschaftsfestival CITY VISIONS dieses Jahr den ‚UN/SICHTBAREN STÄDTEN‘. In künstlerischen Szenarien lokaler und internationaler Medienkünstler bringt CITY VISIONS die unsichtbaren Datenströme und Technologien Jenas ans Licht und verwandelt die Stadt in ein offenes, urbanes Labor für Wissenschaft und Kunst.

CITY VISIONS wurde in Zusammenarbeit mit der Stadt Jena und JenaKultur, des Thüringer Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und digitale Gesellschaft, dem CONNECTING CITIES Netzwerk und der Europäischen Union, der Friedrich-Schiller-Universität und der Bauhaus-Universität Weimar, MAZeT GmbH, jenawohnen und den Stadtwerken, der Carl Zeiss AG, Carl Zeiss Wohnungsgenossenschaft, der RWE Stiftung, dem Kassablanca und Ins Netz e.V. und vielen anderen Akteuren und Multiplikatoren entwickelt.

Save the Date: CITY VISIONS JENA 7.-11. Oktober 2015.

 
     

 

Brückenfest15

21 06 2015

  Brückenfest an der Neuen Lichtenhainer Brücke
 
 
Ganz im Zeichen des europäischen Flussbadetags wird die Lichtenhainerbrücke am 12.7. zum Schauplatz des Big Jumps.
Hier die Eckdaten:
-Start ab ca. 13 Uhr mit "Samba Paradiso"
-ca. 14 Uhr die Vorrunde Big Jump
-ca. 15 Uhr Auftritt im Zirkuszelt MoMoLo
-ca. 16 Uhr finaler Entscheid Big Jump
-ca. 17 Uhr Käpt'n Ahoi / Start des 3. Miniatur-Floßbootrennens
Die Veranstaltungen werden von einem Badmeister moderiert =)
 
tl_files/bilder/Sonstiges/brueckenfest15/brueckenfest_2015_internetversion-01.jpg
 
Da Sprünge von der Brücke verboten sind, haben wir für den Wettbewerb eine schwimmende Plattform mit Sprungturm organisiert. Außerdem warten auf euch Kaffee und Kuchen, Crêpes, Seifenblasen, Klaviermusik und ein DJ! Die verschiedenen Stände verteilen sich auf der Wiese des Zikuszelts und der Anglerunion - hier befindet sich auch die Mini-Flossbootwerft.

Wir freuen uns auf euch!
 
     

 

 

Liquid Sound und pengJam

11 06 2015

  Liquid Sound Club und pengJAM  
 

Am 04.07. wird die Toskana Therme Bad Sulza zur Plattform des monatlichen DJ-Workshops pengJAM.

 

tl_files/bilder/uPENG/Liquid peng_klein.jpg

 

Im Rahmen der Veranstaltung Liquid Sound Club, die an jedem ersten Samstag in der Therme Bad Sulza stattfindet, könnt ihr eure Fähigkeiten an den Plattenspielern ausprobieren und demonstrieren. Decks, Platten und das nötige Equipment stehen für euch bereit. Gern könnt ihr auch eure eigenen Vinylscheiben mitbringen. Los geht’s um 16 Uhr, die Teilnahme ist kostenfrei.

Anmelden könnt ihr euch unter info@liquidsoundclub.com sowie über das Kontaktformular. Wer sich spontan entschiedet mitmachen zu wollen, kann sich auch direkt vor Ort anmelden.

Location: Toskana Therme Bad Sulza / Treffpunkt Eingangsbereich
Datum: 04.07.15 ab 16 Uhr

Weitere Informationen findet ihr auf: Facebook und unter liquidsoundclub.com

 
     

 

Skor

10 06 2015

  SKOR72 / TRANSFORMATIONEN  Ausstellung in der Trafo-Station
 
 

Vom 14. bis 28. Juni wird die Trafo-Station zur Wirkungsstätte des aus Erfurt stammenden und mittlerweile in Leipzig lebenden Künstlers „SKOR72”, der hier zwei Wochen lang seine kalligrafischen Werke fertigt und ausstellt.


tl_files/bilder/Events in der Trafo-Station/Skor_Web.jpg

 

Die Kunst des Schönschreibens interpretiert er klassisch mit dem Pinsel, aber auch Filzstift und Spraydosen dienen ihm als Werkzeug. Dabei ist die Ausstellung keine bloße Demonstration perfekt lesbarer Schriftstücke auf Papier, sondern ein Schaubild seiner Liebe für Buchstaben. Mit einem leichten Hang zu Arabesken werden Wände, moderne Skulpturen und sogar Glas mit stimmig verschnörkelten Lettern verziert. Neben der Schreibkunst widmet er sich unter dem DJ-Synonym Skor Rokswell auch der Zusammenführung von Musikstücken, die weitestgehend dem umfangreichen Genre des HipHop zuzuordnen sind. So produzierte er mittlerweile an die 250 Podcast-Radioshows, die als „Sunday Sessions" im World Wide Web zu finden sind. Drei kommende Sessions werden jeweils am 14.6. zur Vernissage, 21.6. zur Midissage und am 28.6. zur Finissage im TRAFO produziert und versendet (tägl. ab 14 Uhr). Weitere Informationen gibt‘s unter Skor72.

 

Location: Trafo-Station / Nollendorfer Straße 30

Datum: 14. - 28.6. ab 14 Uhr

 
     

 

Fichte 2015

04 05 2015

  Eindrücke zum Fichtefest 2015  
 

              

 
     

 

Fichte

26 04 2015

  Fichtefest
 
 

Bringt einfach alles mit, um zusammen am 10. Mai das Fichtefest zu feiern. Nach dem Motto "biete Bratwurst gegen Tischtennisschläger" kann alles miteinander getauscht werden. Einen Verkauf gibt es nicht.

 

tl_files/bilder/Fichteplatz/Fichte2_web_front.jpg

 
     

 

Konzerte am Kamin

20 04 2015

  Konzerte am Kamin - Max Clouth Clan
 
 

Am 29. April schickt uns Max Clouth Clan auf eine musikalische Reise durch Okzident und Orient und wieder zurück.

 

tl_files/bilder/grosses Glashaus 2015/JazzKamin_Max_web.jpg

 

 

Man nehme einen virtuosen Musiker an der Jazzgitarre und ein begnadetes Talent an Keyboard und Synthesizer, mische dies mit einer gehörigen Portion innovativer Klänge und füge zum Schluss noch eine Prise Inspiration aus Indien hinzu - so lässt sich der Sound von Max Clouth Clan beschreiben. Für das neue Album "Return Flight", das am 24.April erscheint, hat sich der Clan TL Mazumdar mit ins Boots geholt, um die Verschmelzung von indischer und europäischer Musik auf eine Reise zu schicken. Wir freuen uns auf einen inspirierenden Abend im großen Glaspavillon.

 
     

 

Peng Academy

11 04 2015

  Peng Academy 2015
 
 

Es ist wieder soweit - vom 30. April bis 8. Mai heißt es knall, puff, peng in der Trafo-Station Jena.

 

tl_files/bilder/PengAcademy15/facebook_flyer.jpg

 

Dieses Jahr werden drei frische Kurse angeboten:

• pengVINYL (DJ-Skills lernen plus Vinyl-Philosophie verstehen)
• pengPICTURE (Fotografieren für Beginner und etwas Fortgeschrittene)
• pengLOOPING (Soundschleifen binden)

Alle Infos zu den Kursen, zum Ablauf und zur Anmeldung findet ihr auf der Peng Academy Website.

 
     

 

Erster KingKing

08 04 2015

  Läufer auf b7 - und Schach
 
 

Die erste Runde KingKing liegt hinter uns und in zwei Wochen folgt die Revanche. Seid am 21. April mit dabei! 

 

tl_files/bilder/grosses Glashaus 2015/KingKing_Impression.jpg

 
     

 

Konzerte am Kamin

07 04 2015

  Konzerte am Kamin - Demian Kappenstein
 
 

Wie klingt Taiwan gemischt mit Ruanda und Pakistan? Am 15. April könnt ihr das ab 20 Uhr im großen Glaspavillon herausfinden!

 

tl_files/bilder/grosses Glashaus 2015/JazzKamin_Demian_web.jpg

 

 

In den letzten vier Jahren hat der Dresdner Klangkomponist neunmal seinen Koffer gepackt, um sich von verschiedenen Ländern, Kulturen und Geschichten inspirieren zu lassen. Abseits der üblichen Touri-Strecken hat er Naturgewalten erlebt, politische Restriktionen kennengelernt und überall aufgeschlossene Menschen getroffen. Seine Erfahrungen erzählt er mit einem modifizierten Schlagzeug und in einer begleitenden Diashow. Wir freuen uns auf eine ganz besondere optische und akkustische Reise.

 
     

 

Der Rost vom Prinz von Thüfleiwa

29 03 2015

  Der Rost vom Prinz von Thüfleiwa
 
 

Von der klassischen Bratwurst bis hin zu kreativ gefüllten Champinongs - auf dem königlichen Rost werden ab dem 14. April vielerlei kulinarische Spezialitäten zubereitet.  
 
tl_files/bilder/grosses Glashaus 2015/Rostfly_web.jpg

 

 
     

 

KingKing

28 03 2015

  KingKing  
 

Schachmatt!! Ab 7. April laden wir alle Königinnen und Könige ein, ihr strategisches Geschick unter Beweis zu stellen. Austragungsort der bunt gemischten Duelle ist der große Glaspavillion.  
 
tl_files/bilder/grosses Glashaus 2015/Schachfly_web.jpg